meer

° Insiderjob - oder wenn Regierungen Krieg gegen das Volk führen! ° Donnerstag, 09. April 2009

, , , , , , , ,

Das Antirechtsspiel stärkt beide Seiten – doch was ist recht Gefährlich?

Träumende Nationalsozialisten oder agierende Globalsozialisten?

Wenn ein Leut’ im Volk sich die einfache Frage stellt: Für wen arbeiten denn „die da oben“ dann muss er zu dem Ergebnis kommen das die alle Schwachköpfe sind oder das „die da oben“ einfach nur ihren Job machen!

Dann ist der Leut’ ein Theorist, denn die Verschwörung besitzt auch die Fakten!
Die Nagelprobe der „feindlichen Regierung“ ist und bleibt der 11.9 – es ist der Lackmustest!

Wurden die 3 Häuser (nicht zwei) mit einer Thermitladung sekundengenau zerschweißt dann würden sich natürlich auch Sprengstoffproben in der Asche finden lassen!

Zitatauszug:

Wir haben unverwechselbare rote und graue Blättchen in allen Staubproben gefunden, die durch die Zerstörung des WTC verursacht wurden (…) Eine Probe wurde von einem Anwohner von Manhattan nur etwa zehn Minuten nach dem Einsturz des zweiten WTC-Turms gesammelt, zwei weitere Proben stammen vom darauf folgenden Tag und eine vierte Probe wurde etwa eine Woche das den Ereignissen genommen. Die Eigenschaften dieser mikroskopischen Blättchen (Chips) wurden mittels optischer Mikroskopie, Rasterelektronenmikroskopen (SEM), energiedispersiver Röntgenspektroskopie (EDRS, für die Untersuchung der Elementzusammensetzung) und dynamischer Differenzkalorimetrie (DDK, einem Verfahren zur Messung von abgegebener/aufgenommener Wärmemenge einer Probe bei isothermer Arbeitsweise, Aufheizung oder Abkühlung) untersucht.

Natürlich besitzt die Annahme, das die Politik den Ausbruch der Großkriege selbst herstellt, eine große Schwierigkeit, ich meine nicht die endlose Indizienkette oder gerichtliche Feststellungen, sondern die eigenen psychologische Wohlfühlzone, die einem wie ein Teppich unter den Füssen dabei entgleitet!

Allein das ehrliche Verständnis dessen was Geld ist oder wie das heutige Geld der Macht der Hochfinanz dient, denn verdienen brauchen diese Leut’ gar nichts!

Sie fürchten sich natürlich vor den Massen, sobald ihre Geschäftsgrundlage einer genügend großen Zahl an Leuten bekannt würde. Da hilft es nur die Massen zu lenken und die Andersdenkenden zu diffamieren.

Die Furcht wird durch den Meinungsmonoplbrecher Internet, auch noch angeheizt denn die Minderheit der Billionen ist schon lange bekannt!

Vom religiösen Bereich bis tief in die Wirtschaft muss der einzelne Leut’ ohne äußeren zwang zu einem völlig neuen Weltbild kommen und dies erzeugt natürlich Furcht!

Es ist also keine Frage der Intelligenz sondern eine Frage des Mutes und der Tiefe der Informationsbasis, von der aus gedacht wird!

Es geht auch nicht um einen Gegenkampf sondern um die Erschaffung einer eigenen Welt, vom Geld bis zur Psychologie.

Die Mächten glauben noch ihre Zensurkarte ziehen zu können aber die neuen Technologien lassen sich nicht mehr stoppen – man könnte Daten auch per digitalisierter Kurzwelle um die Erde senden!

Ihre geistige Machtbasis ist die Dialektik und das Handwerkszeug diese als dissoziiative Hypnose zu verwenden – so das „Alle Wege dann auch nach Rom führen!“

Diese geistigen Blender können aber gar nicht gegen die „Weisheit der Masse“ gewinnen, so diese Menge sich ihrer Kraft auch nur im Anfänglichen bewusst werden würde!

Die Spaltung des Volkes in immer kleinere Einheiten – Rechts – Links – Erwachsen – Kind – Frau – Mann – Arm – Reich – Erhaben – Prekariat – ist also lediglich die Arbeitsmethode der Macht und keine echte Realität an sich!

Die Techniken der Machtelite kann man mit besseren Techniken umgehen und sie dabei immer heller erleuchten! Dennoch sind auch sie schon lange zweigeteilt und die meisten ihrer Kinder wollen mit dem Krieg „Oben gegen Unten“ nicht mehr viel zu tun haben!

Ich bin deshalb kein Theoretiker wenn mir die Verschwörungspraxis als ein Instrument des Hochverrates an der Demokratie sorgen macht – jenseits aller Globalsozialisten!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 12.04.2009 21:32 — Oldy

    Wir brauchen wirklich bald dringend eine Deflation, damit die Leute aufwachen und etwas tun. Wer nichts tun wird, ist die Hochfinanz. Darauf warten die Freiwirte vergebens.

    Die Hochfinanz kann noch ewig warten. Notfalls bis die gesamte Idee von Freigeld vergessen ist. Sie laufen nur eine Gefahr. Nämlich die, daß ihnen die Inflation aus dem Ruder läuft, wie es in Jugoslavien und der UdSSR passierte und in anderen staatskapitalistischen Ländern.

    :: :: :: :::::: :: :: ::