meer

° Rockefeller will den Tod des Internet ° Mittwoch, 25. März 2009

, , , , ,

Rockefeller will den Tod des Internet

In dieser Aufzeichnung einer Ausschusssitzung sagt doch Senator Jay Rockefeller tatsächlich: „Es lässt einen fast die Frage stellen, wäre es nicht besser gewesen, wenn wir das Internet gar nie erfunden hätten?“

Banknetze werden ebenso nicht über das Internet gesteuert ebenso wie Stromnetze, aber darum geht es auch gar nicht!

Hier hört man die nackte Angst der „Weltelite“ die Kontrolle zu verlieren!

Ihr Trick dazu ist aber immer der Gleiche. Man schüre Angst und produziere einen „False Flag“ (unter falscher Flagge) Angriff in die eigenen Reihen hinein.

Den nützlichen „Scheinriese“ zieht man dann in Sekunden aus der Tasche. Dies ist natürlich dann nichts anderes, als eine amtliche Verschwörungstheorie und der Rest obliegt dem Trommelfeuer der eigenen Medien.

Ihre Macht beruht auf dem Medienmonopol als auch einigen anderen Monopolen, wobei das Geldmonopol das wichtigste ist.

Die Übersetzung des Wortes Kapitalismus ist nicht Marktwirtschaft sondern Monopolwirtschaft! Der Markt wird dazu nur benutzt und dabei teilweise außer Funktion gesetzt.

Sie müssen also die Besitzer der Banken sein um sich ihre Regierungen kaufen oder erpressen zu können. Niemand kann per Internet Banken zerstören oder doch?

Wenn man gar keine Banken mehr braucht und das Internet dieses Maklerleistung selbst erbringen würde das währe schon ein Grund vom Juden Rockefeller an der Panik zu arbeiten!

Braucht man Staaten um Geld herzustellen? Braucht man Banken um Kredite zu geben?

Warum ist die Schwarmintelligenz Internet noch gefährlich?

Wenn Schwarmintelligenz richtig organisiert ist, also mit den richtigen aber leicht zu schaffenden Parametern unterlegt ist, dann ist sie jeder pyramedialen Organisation überlegen. Selbst wenn dort die Fähigsten Köpfe arbeiten würden so würde die Netzintelligenz diese schlagen!

Genau diese Organisationsform ist aber im entstehen und ein berühmtes Beispiel nennt sich Googel, dessen Algorithmen genau nach diesen Gesetzen funktionieren.

Dies haben diese Gemüter aber zu spät begriffen und deshalb sinnen sie nun darauf das Netz seiner Vielheit zu berauben. Das ist aber eine Kriegserklärung gegen die neue Technologie.

Hier gilt der Grundsatz das eine einzige Erfindung die Gesamtheit ändern kann und dies sehr schnell.

Wir brauchen bald keine Banken mehr, wenigstens keine vom Typ Rockefeller. Wir machen unser eigenes Geld – dies bräuchte man nur mit Ebay zu kombinieren.

Rockefeller kann aber viel fordern, er versteht das systemische Denken nicht und schon gar nicht die Schwarmintelligenz.

Jeder Angriff wird zu einer Gegenreaktion führen und die Lichtkegel immer schärfer auf die Männer im dunklen Raum richten!

Es geht somit nicht um „die“ Juden aber sehr wohl um Juden! Diese Kräfte schaden aber der Idee „Weltdemokratie“ ebenso wie sie dem Volk schaden, das sie als Schild benutzen.

Sie können es nicht ertragen wenn ihre Medienmonopole durch Blogger und Co. Untergraben werden und sie können es nicht glauben das alternative Nachrichtennetzwerke entstehen und diese ihre Lügen gegen die Wand werfen!
Der Georgienkrieg war einer der letzten Versuche und er Abzug der „Kampftruppen“ wird der nächste sein. Die verbleibenden Söldner unterstehen dann keinem Kriegsrecht!

Die Bande Rockefeller und Co sind das Problem und nicht Juden oder Amerikaner, auch wenn diese Kulturen allein, die Welt nie einigen werden können!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 25.03.2009 21:51 — Woody

    Ob Internet oder nicht Internet das ist doch gar nicht die Frage die sich stellt, wenn die Gesellschaft überschuldet ist dann ist Game over angesagt.
    Und wenn im Staate nix mehr geht weil das Geld fehlt dann brennen die Vorstädte.
    Das geht dann ne Weile und dann kommen die roten Socken, schicken die Eliten nach Sibirien und dann ist erst wieder Ruhe.
    So einfach ist das.

    :: :: :: :::::: :: :: ::