meer

Die Demografische Aufrüstung! Dienstag, 05. Januar 2010

, ,

ZitatTeilAuszugHeise:

Der Westen verliert, wenn nicht mehr ungeschützt gevögelt wird – sagen Manche

Der Westen soll seinen Kulturabfall beseitigen, indem ungeschützt gevögelt wird!

Damit er also seine Kinder in den Krieg schicken kann – wie Pervers und völlig unnötig.

Dennoch fragt man sich wann das Fertilitätsproblem im Volk erkannt wird?

Dabei gilt die Frage: Was löst in der Gesellschaft dieses Problem eigendlich aus?

Könnte es einfach an dem Gleichberechtigungsdiktat liegen von Ungleichen?

Im ideologischen Kampf versage nämlich der Westen schon allein deswegen, weil die Menschen hier sexuell weniger Nachwuchs erzeugen und daher immer sorgsamer darauf aufpassen müssen, dass die wenigen Soldaten und Soldatinnen nicht verheizt werden.

Der Grund für Kinder, soll also nackte Angst sein und der ideologische Kampf wird hier ganz unschuldig mit Krieg ersetzt! Wir können nicht über Multikulti salbadern und uns in der Erkenntnis nicht einige sein, das Kulturen sich ergänzen oder bekämpfen!

Da wird mächtig Angst vor der demografischen Bombe geschürt, die überzählige junge Männer produziert, die sich gerne als Attentäter und Angreifer verheizen lassen,

Genau das ist das Übel!

Lassen wir einfach den Krieg sein und wenn uns dann der Krieg dennoch aufgezwungen wird dann wird er auch als Krieg geführt, das heißt – Ausrotten!

Hört endlich auf mit der Lügengeschichte vom ehrlichen und sauberen Krieg!

Krieg heißt Massenmorden!

Kein Land der dritten Welt kann solch einen Krieg gewinnen! 10 000 pro Terroropfer – wer will dann noch Terrorist sein?

Das ganze Unruhequartett Afghanistan-Jemen-Pakistan-Somalia eliminiert auf die eine oder andere Weise überzählige junge Männer, kämpft also mit youth bulges, bei denen mindestens 30 Prozent der männlichen Bevölkerung 15 bis 29 Jahre alt sind.

Man kennt das Problem, wenn die Fertilitätsquote zu hoch ist, das dann Krieg und Bürgerkrieg die Folge sein muß – danach entseht aber auch dort die Gesellschaft, die ihre Selbsterhaltung selbst generieren kann!

Nur dürfen wir den Krieg nicht auf uns ziehen, in dem wir uns einmischen!

Solange wir aber immer noch glauben das Sex eine reine Privatsache ist und die gesellschaftliche Seite dabei völlig ausgeblendet wird – taumelt unsere Kultur in die Tiefe, die Kultur hängt an den Menschen!

Unsere eigene Unkultur – die Grenzen – als ein Negativ – zu sehen, provoziert den Krieg der Kulturen mehr als die Ausblendungen zur Multikultsideologie.

Weg mit der Antibabypille – weg mit der Abtreibung auf Krankenschein – weg mit der kostenlosen Adoption, die kostet eben ein Mittelklassewagen! Weg mit der simplen Gleichmacherei, die Mann und Frau auseinander treibt.

Weg damit, das Männer auch noch, für Kinder machen, auch noch bestraft werden – der Unterhalt wird von den Alleinstehenden bezahlt – hin zum Familienwahlrecht!

Der Wille für Kinder ist kein Akt von Mann gegen Frau oder Frau gegen Mann. Der Rest steht dem Volk eben feindlich gegenüber und sollte dann auch so benannt werden!

:: :: :: :::::: :: :: ::

your_ip_is_blacklisted_by sbl.spamhaus.org