meer

° Sauerstoff 21 % - es war einmal? Dienstag, 08. Juli 2008

,

Sendung cropFM MP3 30 MB

ZitatAuszugCropFM

In einem Liter konventionellem Treibstoff stecken ca. 9 Kilowattstunden Energie. Das dumme ist nur, daß wir ca. 3 kWh benötigen um diesen Treibstoff zu raffinieren, und herkömmliche Verbrennungskraftmotoren dann nur ca. 1.8 kWh auf die Straße bringen! Eine Energiebilanz zum weinen, doch es gibt viele Alternativen

Da erfährt man Interessantes, aber auch leider das Übliche: wie es guten deutschen Erfinder gemacht wird, wenn sie in das Energiemonopol eingreifen wollen, oder wie die Demokratie aufhört zu sein, wie sich eben eine Wolke zwischen Betrachter und Sonne schieben kann und dazu noch völlig Unzufällig.

Aber mein Schreck war eine am Rand erwähnte Information, von einem Fachmann der Luftfraktionierung, nicht ganz beiläufig gegeben.

Mein altes DDR Schulwissen, hinterläßt in mir eine einfache Zahl: 21.

21 % der Luft ist Sauerstoff, also das LebensElement was das Elementarsten ist.

Nun reden die Medien viel über CO2 einem Gas was mit 0,04 % in der Luft vorkommt und was die Pflanzen zum Atmen brauchen!

Es wird über Wärme gesprochen, die die Pflanzen zum Wachstum anregen würde.

Es wird darüber gesprochen das CO2 die Ursache dafür ist, für die Wärme.

Andere sagen: Es ist die FolgeReaktion von Wärme und Pflanzenwachstum.

Derweil schlägt man die „Lunge der Erde“ dennoch kaputt.
Was hat dies mit der Zahl 21 zu tun?

Das Ölmonopol und ihre Hintermänner fördern die Luftathmer, so als gäbe es 80 Milliarden Menschen auf der Welt, in Form von Fahrzeugen mit Sauerstoffverbrennungsmotoren.

Das macht ja nichts wenn die Zahl 21 % Sauerstoffanteil in der Luft dies zuläßt.

Aber was währe wenn diese Zahl nicht mehr stimmen würde und der Sauerstoff rapide abnehmen würde?

Dies ist doch Meßbar?

Nur sollte man es Irgendwie selbst messen können!

Wenn diese Zahl also sich verringert und die Menschen es noch nicht merken – aber bald?

Käme man dann nicht auf die Idee einen Gehirnfick zu erfinden um ganz Dialektisch, die Seiten zu vertauschen?

Ursache ist Wirkung und Wirkung ist Ursache!

Krieg ist Frieden und Frieden führt immer zum Krieg!
Wir müssen also das CO2 begrenzen weil wir in Wirklichkeit den O2 Verbrauch senken müssen, aber so das es kein Schwein merkt!

Der durchschnittliche Sauerstoffgehalt in der Luft soll nur noch 16,5 % betragen und die kritische Grenze liegt bei 14,5 % !

Da würden die Gerüchte, um den größten geplanten Genozid aller Zeiten, einen ganz praktischen Sinn ergeben – da fallen die Menschen als Sauerstoffverbraucher gleichermaßen aus, als ihre sauerstofffressenden maschinellen Lasttiere!

Seht her was die Aufklärung geschafft hat: fast keine Fische mehr im Meer, Regenwälder fast tot und Schnappathmung ist in Zukunft eine Garantie.

Das Märchen vom Ende vom Öl ist also nicht das Problem sondern die gigantischen Reserven, die aber einen Nachteil haben – ohne Oxydation sind sie völlig Wertlos!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 09.07.2008 06:12 — Oldy

    Ja, es schaut schlecht aus. .Nicht nur werden die Sauerstoffprduzenten bis zum letzten Baum und Strauch ausgerottet. Es passiert immer schneller mit Maschinen der Agrarindustrie, die auch Sauerstoff verbrauchen.

    Die wenigen Permakulturbauern kämpfen auf verlorenem Posten und Hügelbeete sind noch Zukunftsmusik.

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  2. 14.07.2008 11:32 — Techniker

    Wenn 21% Sauerstoff vom Kohlendioxid stammt.
    Braucht sich der Mensch nicht wundern, dass wenn er den Kohlenstoff wieder aus der Erde buddelt und verbrennt, nur noch Co2 und kein/kaum Sauerstoff mehr da ist.

    Das wurde aber so gemacht 100 Jahre lang – Industriell!

    Aus eigener Erfahrung(auch ich wurde erst aufmerksam gemacht)
    kann und muss ich euch sagen, das die Sauerstoffmessgeräte im Wald einfach auf 21% gestellt werden.
    Ohne zu Überprüfen ob die Waldluft auch 21% hat.
    (viel zu Teuer)

    Den Pflanzen wird auch sämtliche Bodenfläche geraubt.
    Derweil sind es die Pflanzen die Warmes Licht verbrauchen
    (entgegen dem Treibhauseffekt) und CO2 in Sauerstoff und Kohlenstoff(Zellulose) spalten.

    Fazit: Bei weniger Pflanzen, mehr Wärme + CO2 statt Sauerstoff

    :: :: :: :::::: :: :: ::