meer

° Kindeswohl oder Religion? ° Freitag, 13. Juli 2012

, , , , , , , , , , , , , ,

Kindeswohl oder Religion?

Die Anne Will wirft mit ihren Rehaugen um sich, ihr Mund lächelt und schnappt nach Luft, als der Oberjude neben ihr auf sein Buch klopft und dabei bemerkt das darin die „Rechte“ stehen.

Ich denke nun wird die hübsche Muselmanin, zu seiner linken Seite, gleich auf seinen Schoß hüpfen und „Scharia“ rufen. Der einzig richtige Deutsche, spricht lediglich von einem Gerichtsurteil, dass im Kindeswohl entschieden hat, das eine schmerzhafte Verstümmelung nicht sein darf, auch nicht aus religiösen Gründen.

Der Rabbi spricht vom Angriff auf das Judentum, und die Einigkeit der beiden Religionen ist bezeichnend, sie haben nur en politisches Problem und kein Religiöses. Da wandern diese Probleme nach Deutschland ein, für ihre Kinder besteht jedenfalls keine Religionsfreiheit.

Die Kamera schwenkt in das Publikum der Diskussionssendung, die Kumpels vom Oberjuden sind nicht zu übersehen, sie freuen sich als der Rabbi vom „Größten Geschenk“ spricht, das man einem Baby machen kann, es schmerzlich zu verunstalten.

Dass jeder ein großes Geschenk annehmen muss, nach jüdischen Recht, der Deutsche schüttelt den Kopf.

Ich stelle mir gerade vor, es klingelt an der Tür und der Postbote bringt zwei Kamele für mich?

Wieder ein Schwenk in das Publikum und ich vermisse den Quotencolorierten, Quotenbunten, Quotenfarbigen. Er könnte doch nun auf die Bühne kommen und von seiner Religion erzählen, da schneidet man den Mädchen alles, was „stört“ an der Muschi ab und näht sie zu.

Leider ist der Quotenvielfarbige nicht im Studio, und wenn man alle Farben mischt, entsteht welche Farbe?

Da spricht Gott direkt zu mir:

Winfried, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, diese Typen zitieren eh nur falsch, es gibt nur einen Gott in zweifacher Ausführung, den Guten der Liebe und den Bösen der Angst!

Ich stelle mir gerade vor wie ich meinen frisch geborenen Sohn wasche, die Liebe die ich spüre und eine Hand, die mir auf die Schulter klopft und sagt: Ich bin dein Gott, schneide es ihm ab, füge ihm den Schmerz zu!

Da steht die wissenschaftliche faschistische Kirche der Seintologen auch bald unter Religionsschutz, die können ja dann Gelder gegen „Rechts“ beantragen und diese Jungs „säubern“ und in ihre Armee der menschlichen Bioautomaten eingliedern?

Jedenfalls will die Politik, die niemals durch den Oberjuden gelenkt wird gleich die Gesetze ändern.

Teilzitat:

Das Schächtverbot der Nationalsozialisten sei ein Zeichen für viele Juden gewesen, “wir müssen weg aus Deutschland”. Ein Beschneidungsverbot wäre angesichts der Bedeutung dieses Brauchs ein viel stärkeres Zeichen, sagte er in Berlin.

Das höchste und unveränderliche Recht ist der Schutz der Menschenwürde, wenn diese für kleine Kinder nicht gilt, dann schaffe man das ganze Recht gleich ganz ab, was allerdings verboten ist!

Und schon zieht der Rabbi an der Nazireißleine, er kapiert nicht das sein Innengesetz der Motor aller Zeiten wahr gegen sein Volk vorzugehen. Ich würde gerne eine kleine Aufklärung machen, was in seinen Gesetzen so alles steht.

Gott sagt dir, wie man pinkeln, scheißen, essen und Kinder vergewaltigen muss, so das alles seine Richtigkeit hat.

Wer unsere Gesetze nicht will, soll einfach in sein Land gehen, was ist darin denn so schlimm?

Und hätten die Engländer damals, wer bestimmte dies in England, nicht die Türen zugemacht dann wären die Juden aus Deutschland auch bestohlen worden und ausgereist, wahrscheinlich wären sie nach dem Krieg alle wieder zurückgekommen.

Beim Schächten geht es um den Tierschutz, hier geht es um den Kinderschutz und nicht um Semitismus ala‘ Weltherrschaft.

Warum hängen diese Typen im grausamen Deutschland noch ab? Warum haben sie diese Chuzpe, diesen Glauben, dass wir kein Serientäter sind?

Der Rabbi würde auf meine Frage hin lächeln und mir von den vielen Atomraketen erzählen, die auf ganz Europa gerichtet sind, speziell auf Deutschland.

Ich bin deshalb der Meinung das Wir auch eine Wasserstoffbombe brauchen, nur eine, die man auch nicht mit einer Rakete verschicken kann oder in einem Flugzeug, noch nicht einmal auf einem Schwerlasttransporter.

Ein echtes langes Selbstmordrohr, da freuen sich die Gläubigen des Armageddon, die unter Religionsschutz stehen, auch wenn sie an den Teufel glauben!

Ich sage: Liebe fügt einem Hilflosen keinen Schmerz zu!

Was ist eigentlich anderes, wenn man beschnitten ist? Den Gesundheitsschnee können wir uns dabei mal schenken, man ist dauergeil, weil der Schutz auf der Sensorkappe fehlt, das produziert aggressive Völker, und weil der Sensor sich abnutzt, wird er stumpf, das führt zum Dampframmensex.

Man produziert absichtlich gestörte Jungs, das ist mehr als gar nichts!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 13.07.2012 18:32 — Peter Baumann

    Jesus von Nazareth, egal wer Er denn war (wir dummen Menschen begreifen es eh nicht) sagte zu den Führern der Juden lt Joh 8:44:
    “Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Er war ein Mörder von Anfang an. Und er steht nicht in der Wahrheit; denn es ist keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, sagt er das, was aus ihm selbst kommt; denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge.”

    Womit auch erklärt ist, wer Jahwe denn wirklich ist. Sicher nicht der liebende verzeihende Schöpfergott, den JvN als Seinen Vater bezeichnete.

    Es ist dieser sadistische, eitle, wankelmütige und rassistische (“auswerwähltes Volk”) Jahwe, der hinter dem Leid und Unglück dieser Welt steckt. JvN sagte zu diesem: Satan weiche von Mir.

    Q.e.d.

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  2. 13.07.2012 22:34 — noma

    Beschnittene sind Kriegssklaven, Sklaven für den Krieg, Leibeigene ihrer Herren=Eigentümer zum Zwecke der Kriegsführung.
    Relügionsquatsch nu klar ?
    +Grüßles…

    :: :: :: :::::: :: :: ::