meer

# Das lange deutsche Selbstmordrohr Mittwoch, 09. März 2016

, ,

Da werden wir nun bedroht, durch die zentralistische Weltpolitik und merken es kaum, weil dies die politische Korrektheit uns indoktriniert.

final-frontier:

Der ganze Iranzirkus beweist es ja im Umkehrschluß, das eine unabhängige Nation eine atomare Bewaffnung braucht!

Könnten wir denn die Nato verlassen und die Basen der US Amerikaner schließen wenn wir es wollten?

Gut, eine rethorische Frage!

Es würde dem Frieden dienen, wenn die Deutschen sich der Neutralität und der ausschließlichen Selbstverteidigung zuwenden könnten!

Vielleicht brauchen auch wir eine spezielle Waffe, um uns Unangreifbar zu machen?

Wenigstens eine einzige Atomwaffe und eine, mit der man nie angreifen kann, also auch Niemanden bedrohen, ihn also das Fürchten lehren würde.

Dafür müßte diese Waffe auf dem eigenen Territorium gezündet werden, und der Welt – ein gnadenloses Ende setzen können!

Diese Planetenwaffe würde die Reaktion auf einen atomaren Angriff sein und nie die Aktion in der Auseinandersetzung selbst!

Im Ruhrgebiet wird ein 5 Kilometer tiefes Loch geteuft, einen Atomwaffenträger braucht es nicht, deshalb kann die Bombe auch so schön groß werden.

Ein fettes Edelstahrohr mit einem Innendurchmesser von einem 1,20 Meter, sollte aus bester Qualität hergestellt werden. Kann das Krupp?

Ich würde eine Länge von 3 Kilometer vorschlagen so das von seinem Ende bis zur Oberfläche noch 2 Kilometer Höhe bestünde – ein gesicherter senkrechter Schacht.

Einige Rohre in der Waagerechten perfektionieren das Ganze.

Das könnten die letzten Bergleute im Ruhrgebiet gut herstellen.

Nun baut man tief in diesem Bergwerk eine Fabrik und stellt dort ununterbrochen schweres Wasser her, bis das Rohr gefüllt ist.

Danach wird es im laufenden Prozess in bester Qualität gehalten.

Die wenigen Atombomben als Zündvorichtung, könnten wir uns kaufen, selbst bauen oder stehlen.

Es gibt auch den Weg über einen chemischen Zünder (Burkhat Heim) und per Hohlladung.

Jede andere H Bombe wurde bisher dafür konstruiert , das man sie auf feindliches Territorium transportieren muss, aber wenn man diesen Umweg nicht will, dann geht das per gigantischer Größe, viel besser vor Ort!

Die geniale politische und paradoxe Situation, zu einer Atommacht werden zu können die auch schlagartig eine Atomwaffengroßmacht ist, sollte als Sensationell angesehen werden.

Internationale Abkommen hin oder her, das interessiert doch keine Großmacht mehr, da ist doch die USA das beste Beispiel!

Das deutsche Selbstmordrohr wird Geschichte schreiben und alle Militärdoktrinen der Welt in das schönste Patt setzen!

Ein pazifistisches Deutschland ohne größere Armee und ohne Militärpakt und niemals Truppen im Ausland, aber dennoch eine magische Antwort, in der Tiefe des Bodens und in der Tiefe der deutschen Seele.

Wir könnten dafür eine schnelle Eingreiftruppe bilden, die sofort als technisches Hilfswerk, bei Katastrophen in aller Welt schnell und kostenlos hilft! Davon werden dann tolle Dokumentationen gedreht und somit in aller Welt, ein aggressives positives Bild der Deutschen verbreitet!

Bildquelle: Wikipedia

Ein Erdbeben irgendwo in der Welt und die Deutschen greifen mit ihrer Hilfe fast Blitzkriegsartig ein, die Welt staunt und die Leute vergessen es nie!

0316
0315
0115
0914
0814
0711

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 04.07.2008 21:24 — Oldy

    Das Selbstmordrohr ist eine bemerkenswerte Idee, die aber nie Realität werden wird. Bis jetzt ist es nicht einmal gelungen so einfache Sachen, wie ausreichende Hügelbeete für die verhungernden Kinder zu organisieren oder ausreichende Gogokreisläufe. Nicht einmal das konnte getan werden, obwohl das auch einzelne tun könnten.

    Wie kann man da erwarten, daß so ein großes Projekt realisiert werden könnte?

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  2. 31.08.2009 17:36 — Projekt Nordmark

    WoW! Auf jeden Fall sehr kreativ – bin begeistert.
    Dem theoretischen Lösungsansatz auf jeden Fall sehr nahe!

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  3. 10.03.2010 21:33 — H2=O2

    Aus meiner Sicht der bisher beste Lösungsansatz, die Besatzungssituation der BRD und das weltweite Wettrüsten gleichzeitig zum Erliegen zu bringen.

    Vielen Dank für diese ausgezeichnete Ausarbeitung.

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  4. 28.06.2011 23:32 — augenauf

    Alter, ^^

    sehr geil! ich buddel mit ;)

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  5. 21.08.2014 21:43 — rico

    Hahaha, Genial. Der beste Beitrag seit langem. Hab ich jetzt erst gelesen…
    Eine friedlich-passiv-aggressive Atomwaffengroßmacht mit Atomwaffengroßschacht…

    Bitte sofort einreichen nach Berlin! Der Fluchhafen erfüllt als Deckplattform einen sinnvollen Zweck. Die Kies-Geschiebemergel sind dort auch besser geteuft als im verwachsenen Rohr äh-Ruhrpott…

    Jeder Nation ein Selbstmordrohr! Für Israel natürlich zwei. Eins in Gaza und eins im okkupierten Restraum.

    Dann ist endlich betretene RUHE IM KARTON.

    4748

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  6. 18.02.2015 21:25 — Hugo

    Es gibt, Gott sei Dank, keine Atomwaffen!
    Alles Schwindel, welcher, bei eigenem Denken, leicht zu entlarven ist.
    Gruß und Dank für die wertvolle Arbeit!!!

    :: :: :: :::::: :: :: ::