meer

### Die Stasi gestern - heute - und vorgestern! Donnerstag, 05. Dezember 2019

, ,

Die "Staatssicherheit“ gestern – heute und vorgestern – dient nicht dem Staat, sondern der Macht im Staat.
Die Normalos denken, das die Macht im Staat von denen ausgeht, die sich als Mächtige präsentieren – die Schauspieler – die Erpreßten – die Korrupten – die Abhängigen – die Einfältigen und die Angepaßten – die Streber.

Wer nicht zu dieser Truppe gehört, ist für die wirkliche Macht gefährlich und wird bekämpft, auch mit den Mitteln der Stasi, wenigstens solange, bis sie passend gemacht wurden!

Gleichzeitig sammelt diese Stasi alle Informationen und bekommt diese auch von anderen "Diensten“, um diese Truppe im Griff zu behalten, sie zu sortieren, und ihre Scheingegner zu fördern und echten Feinde zu bekämpfen.

Die DDR Stasi half dem Politbüro und den sowjetischen Besatzern, sie wußte allerdings auch sehr genau Bescheid, wie es im Staat stand, sie bekämpften die Jungen, den Nachwuchs – mit Gewalt, Lug und Trug – man nannte es damals "Zersetzung“ – genau dies geschieht bis zum heutigen Tage, unabhängig der geltenden Gesetze.

Der Untergrund spielt nach eigenen Regeln!

In dieser Ebene werden auch feindliche Geheimdienste bekämpft und fremde Geheimdienste unterwandern diese Ebene, mit eigenen Zellen, die dann geschützt werden.

Diese Zellen sind ein wichtiger Teil, vom "Staat im Staat“, der tiefe Staat, der auch im Offensichtlichen arbeitet, als auch politische Organisationen unterwandert, so wie Konzerne oder was auch immer denen nützlich ist.

Man erkennt diese Vorgehensweise an ihrer Arbeit und ihren Wiederholungen und Fehlern.

Ich bin diese Stasi einst begegnet, wenn man den personellen Aufwand von einst betrachtet, ist dies schon erstaunlich, welche Ressourcen dabei eingesetzt wurden. Nun heute arbeitet die Technologie viel besser, die Menschen kaufen sich ihre Überwachungsgeräte selbst und erfreuen sich an ihren vielen nützlichen Nebenfunktionen!

Der Fall Maßen, hat ganz deutlich gezeigt, was passiert, wenn der Schutz der Mächtigen (untere Ebene) durch eigene Erkenntnisse kurz unterbrochen wird, wenn die Lüge dabei demaskiert wurde.

Wieviel Mossad Agenten und wie viele CIA Agenten wurden in den letzten 10 Jahren wohl enttarnt und bestraft?

Ja diese Frage ist witzig, weil es die Ahnung anfacht, wer hier wohl wen führt – zu DDR Zeiten war es der KGB.

Je reicher und mächtiger einzelne Sippen geworden sind, je größer ihr Milliardenvermögen ist, je größer ihr Einfluß, der natürlich nicht auf "Gleichheit“ beruht, deshalb unterstützen diese Minderheiten ja gerne diesen Fake namens "Gleichheit“ und verstecken sich hinter anderen Minderheiten, aus reiner Furcht vor dem Tag, an dem die Massen erfahren was sie tun, und wer sie sind.

Deshalb haben diese Kräfte noch einen privaten Ring um sich gezogen, aus hochbezahlten Spezialisten, die enge Verbindungen in die Welt, der organisierten Kriminalität.

Deshalb dürfen diese Geschäftsfelder nicht wirklich gestört werden, diese Untergrundorganisationen sind alle ähnlich aufgebaut wie ein Geheimdienst auch.

Das diese Macher, ihre eigenen verdeckten Religionen haben, die mit den Massenreligionen nicht viel zu tun haben oder besser gesagt, die genau ihr Gegenteil sind, vermag wenig zu verwundern.

Sie treiben die Massen mit ihren Privatmedien und ihren Unterwanderungsapparat vor sich her, so wie der Bauer seine Biohühner.

Nach dem Umsturz in der DDR, konnte man das erste mal in der Geschichte einen Einblick in so einen Apparat nehmen, man konnte in die Stasi Akten schauen, dies war kein Verdienst der westdeutschen Politik.

Ein Auszug meiner persönlichen Akte hängt unter an!

Ein negativ dekadenter Jugendlicher, mit einer extremen feindlichen politischen (Meinungsfreiheit) Einstellung.

Der bei dem 13 Stunden Verhör (Befragung) … seine offene Feindschaft gegenüber der DDR bekundete.

Habe ich mich verändert oder reagiere ich auf die DDR 2.0 – den Propaganda Brüllapparat?

Wer heute frei denkt, wer heute die freie Rede als Radikalität versteht, auf dem erst eine Volksherrschaft funktionieren kann – … der ist halt der Staatsfeind!

Es zählt nämlich die Verpackung und nicht der Inhalt oder es zählt der Inhalt und nicht die Verpackung!

Wer den Unterschied zwischhen Volk und B Volk macht ist wohl was?
Wer Leute die sich als Übermenschen betrachten und die Anderen als Vieh, ist wohl was?

Natürlich kann es somit auch per Definition, keine freie Medien geben, wenigstens nicht in der großen Masse, wenn man bedenkt das es einer Massenhypnose bedarf, um ein schwächelndes System noch zu stützen zu können.

Wenn die Politik der Elitären sich dermaßen offenkundig gegen das eigene Volk richtet, in seiner mittelfristigen Wirkung, das die Endziele mit einem kriegerischen Akt vergleichbar sind.

Wer die Geschichte der Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Gegenwart und wer die Gegenwart kontrolliert, der erzeugt die Zukunft!

Wo sind denn die massenhaft verurteilten Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwälte, Gefängniswächter aus dem Unrechtsstaat DDR? Das nennt man dann Rechtsstaatlich?

Die Demokratiesimulation in der DDR war natürlich leichter zu durchschauen als die Demokratiesimulation der westlichen Welt und ihre postulierten Menschenrechten, die beim näheren hinsehen nicht für Alle gelten. Man darf man einen Massenmörder zu Lebenslang verurteilten und in lebenslängliche Einzelhaft stecken, oder man darf eine 80 Jährige Omas und Opas einsperren, ihrer Meinung wegen oder was sie im Krieg taten?

Erst wenn das Volk wieder wirtschaftlich brutal aufschlägt, werden es auf einmal Alle wieder gewußt haben – erst dann wenn ihr eigener Egozentrismus gestört wurde, werden die Massen heulen und gerne den gesunden Rest, noch dazu zerschlagen wollen.

Wer die Sprache reguliert, wird übertriebene Gegenreaktionen hervorbringen, doch wer dies als etwas Gutes verkauft, weis sehr genau, das es darum geht die Wörter und somit die Gedanken der Menschen nieder zu halten, sie sollen sich ihre Simulation betrachten, sie sollen diese Simulation verteidigen, sie sollen sie lieben und darin in Scheinaktivitäten gebunden werden, dem Guten wegen!

Merke: Wer etwas verkaufen will, der verkauft dir immer die gute Verpackung!

Der Begriff Staatsfeindliche Hetze – war zu DDR Zeiten eine Rechtsnorm, für die man bestraft wurde – heute arbeitet man daran, dies wieder tun zu können.

Der Faschismus gleich welcher Art kommt immer von Oben und nie von Unten – wer den Faschismus bekämpfen will, der sollte immer auf die Gleichschaltung schauen, genau dort ist seine Wiege und nicht im Widerstand!

Meine Zeit mit dem Geheimdienst als Übungsmaterial, hat mich auch viel gelehrt und wenn die Leute denken, das sei nicht zu vergleichen, so will ich ihnen eine praktische Anweisung geben wie man ein Verhör übersteht, sich dabei Respekt verschafft und wie man seine Kräfte optimal schont und klare Gedanken faßt!

Dann kann man per Erfahrung vergleichen!

Apropos Stasiakte, Angelika Merkel: In der Sowjetunion studiert, Westverwandtschaft, Westreisen zum Klassenfeind, Vater ein politischer Kirchenfunktionär?

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::