meer

# Der Volkslehrer – Medienhetze in Reinkultur Mittwoch, 10. Januar 2018

Der Volkslehrer – Medienhetze in Reinkultur

2014 wurden die Montagsdemos fast flächendeckend und viele der damaligen Aktivisten glauben heute, sie hätten wenig erreicht. Was fürchterlich Falsch ist, nur die Erwartungen der Leute wurden enttäuscht.

Die kulturelle Inspiration als gelebter Widerstand kam in die Welt und immer mehr kluge Menschen schließen sich als Eigenpiloten dieser Bewegung an.

Das Wort von der LÜGENPRESSE kam damals zu Bewusstsein, heute würde ich eher HETZPRESSE dazu sagen, dennoch stimmt auch noch der alte Begriff, der verharmlosend auch Lückenpresse genannt wird.

Da ziehen diese Hetzbilder in Berlin, in einer konzertierten Aktion, über einen Lehrer her, der nichts anderes macht als den schon fast altmodischen rationalen Standpunkt zu vertreten, die Demokratie beim Wort zu nehmen.

Die Dauerhetze dieser Medien bewirkt inzwischen das genaue Gegenteil und sie kommen aus ihrer selbst gebauten Falle nicht mehr heraus, sie treiben die GutGläubigen und ihre bösartigen Anführer weiter in die Einbahnstraße hinein.

Dieser „Volkslehrer“ macht einfach „nur“ Videos in denen er Argumentiert ohne das Gegenüber zu sehr anzugreifen.

Er ist intelligent, das stört die bezahlten Hetzer am meisten, deshalb ist ihr Nichtargument, die „Hetze“ also den Unmut oder die Wut der Menschen nieder zu machen. Das gerade Ohnmacht das Grundgefühl von Hass ist und das sie selbst die Demokratie bekämpfen, weil sie eine Scheindemokratie wollen.

Dies zeigt wie richtig alle Argumente gegen diese bezahlten Gruppen, aus den selbst ernannten Eliten sind – sie stehen damit auf der richtigen Seite, auf der Seite der Volkshasser.

Die Intelligenz, die sie nicht im Griff haben, macht sie mürbe, sie schlagen mit Zensurgesetzen um sich, als ob sie tatsächlich glauben, damit eine wachsende Opposition zerschlagen zu können.

Sie drohen in aller Öffentlichkeit mit Berufsverboten und Existenzvernichtung, weil ihre Existenz auf der Glaubwürdigkeit beruht, die man zu Recht zerstört, sie war nie da!

Da passen auch Zeitungen wie Compact oder die Identitären dazu.

Aber in Wirklichkeiten sind es die vielen Blogger, die eine Wahrheitsbewegung immer mehr verstärken und die Themenvielfalt abbilden.

Sie alle werden beschmutzt und als Rechts beschimpft, der ein inhaltlich ein neutraler Begriff ist, so wie es keine Reichsbürger gibt.

Entweder alle Deutschen sind es oder keiner!

Die öffentliche HETZPRESSE freut sich über „HETZEFREI“ – weil man den Lehrer zeitweilig suspendiert hat.

Auch wenn der Dieb schreit, haltet den Dieb – so bleibt er der Dieb.

Wenn die Hasser die Hetzen, von Hass oder Hetze schreiben, dann ist dies völlig Irrelevant – es ist nur ein Trick – eine Täuschung – eine Ablenkung – von sich selbst!

Der Volksschullehrer wird seinen Weg gehen und viele Blogger werden helfen seinen Bekanntheitsgrad zu steigern. Hoffen wir das er nicht zu einem faulen Ei wird, wie viele vor ihm, ich denke da an Ken und Co.

Aber selbst diese machen den Mainstream weich und dringen mit ihren Themen darin ein und in der nächsten Zeit kommen weitere Menschen, auch Promis aus ihren Ecken.

Das Projekt Deutschland aufzulösen – Energiesektor, Staatlichkeit, Bildung, Demokratie und per Volksaustausch – wird den kulturellen Widerstand stetig steigern und ganz nebenbei die wahren Alternativen verdeutlichen.

Sei es der Geldfehler der zur Zwangsglobalisierung führt, der Klimaschwindel oder eine saubere Atomkraft, die man nicht braucht wenn man sich der freien Energie zuwenden würde!

Eintrag in den Newsletter hier

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::