meer

° Wir brauchen unendliches Wachstum! ! Sonntag, 18. Oktober 2009

, , , ,

Geldmengenwachstum, wachsende ökonomische Blasen, Hyperinflation und ein deutliches Wachstum der Flächenversieglung, der Arbeitslosenzahlen, der Reichen, der Armen, der Konten der Milliardäre.

Wachsende Schulden sind wachsende Guthaben und schrumpfende Journalisten würden nie nach den Eigentümern fragen, weil dies Wachstumsfeindlich wäre!

Dies sind auch Guthaben!

Quelle: miprox
Wir müssen weiter wachsen und alle klugen Spekulanten und Glücksspieler wissen dies und werden deshalb immer gewinnen.

Das Wachstum der Fischvernichtung in den unendlichen Weltmeeren, der Müllberge, des Uranabfalls.

Wir brauchen ein schnelleres Wachstum der Monokultur und der Regenwaldvernichtung.

Die Kriege müssen wachsen, die Anzahl der Kriege und ihre Kosten, wir brauchen ein Wachstum des Hungers und des Elends, Globalismus ist gut weil Globalismus super ist!

Wir brauchen ein Wachstum in der Ausbildung unserer jungen Leute, das sie den letzten Satz auch verstehen können!

Wir brauchen ein unendliches Wachstum der Handelsströme – des Ölverbrauchs und der restlichen unendlichen Ressourcen.

Ein Wachstum der schrumpfenden Menschheit – schlachten wir sie ab!

Wir brauchen unser Badewasser aus China und unsere Geldscheine der digitalen Art.

Wir brauchen ein unendliches Wirtschaftwachstum, deshalb importieren wir alles was wir haben und exportieren wir das was wir dann nicht mehr brauchen und importieren es wieder zurück!

Kein Wachstum = Krise = das System wurde von Menschen so gemacht!

Lassen wir eine Milliarde Chinesen nach Deutschland einreisen und 50 Millionen Deutsche nach China ausreisen.

Unendliches Wachstum auf einer begrenzten Fläche ist nur eine Frage der kreativen Zerstörung – ändern wir doch unsere Kleidungsmoden jeden Monat.

Erfinden wir automatisch telefonierende Telefone, auch Hunde wollen Telefonieren!

Lasst uns alle 13 Stunden am Tag arbeiten, Schiffe kann man versenken so wie die Frage: “Ob die Wirtschaft für den Menschen da ist oder der Mensch für die Wirtschaft.”

Multimilliardäre schaffen Arbeitsplätze denn ihr Geld muss arbeiten – keine Jobs für Leute aber jede Menge für 500 Euroscheine!

Geld sortieren ist ein 12 Stunden Job – Milliardäre haben fast keinen Schlaf!

Wir brauchen das digitale Geld weil es Wachstumsfreundlicher ist, denn jede lange Zahl lässt sich mit Zehn Hoch, viel besser ausdrücken.

Wir brauchen die wachsende Einheitspartei und eine wachsende Zahl an Politiker, die dem Wachstum predigen und ihrem Arbeitgeber ordentlich und treu dienen.

Das eine Marktwirtschaft auch anderes funktionieren kann – das behaupten nur esoterische Spinner und Freaks auch wenn sie es mathematisch begründen würden denn eine Wirtschaft ohne Wachstum das darf nicht sein weil es eben nicht sein darf!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 19.10.2009 23:33 — Corypheana

    Alles wächst, nur der menschliche Geist nicht.
    Der menschliche Geist entwickelt sich zurück, undzwar proportional zum exponentiellen Wachstum.

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  2. 14.10.2010 08:19 — chanel

    Lasst uns alle 13 Stunden am Tag arbeiten, Schiffe kann man versenken so wie die Frage: <strong><a href=“http://www.watche-sformen.com/”>rolex watches</a></strong>“Ob die Wirtschaft für den Menschen da ist oder der Mensch für die Wirtschaft

    :: :: :: :::::: :: :: ::