meer

°Die stille laute Revolution, ist die Kraft der Kräfte!° Donnerstag, 25. Juni 2009

, , , ,

SpiegelOnlineZitatTeilAuszug:

??Wo keine Massenkundgebungen möglich sind, versucht die Opposition deshalb mit symbolischen Mitteln, dem Aufbegehren Kontinuität zu geben. Wie auch in den Nächten zuvor stiegen auch am Dienstag wieder Zehntausende auf die Hausdächer Teherans, berichten Augenzeugen. “Allahu Akbar”, Gott ist groß, lautet der Schlachtruf, der über Stunden über der Stadt erschallte. Unten auf den Straßen fuhren viele Autos mit Fernlicht – auch das gilt als ein Ausdruck des Unmuts.
Man hat die Iraner zu Massenprotesten aufgefordert und wird sie nun im Regen stehen lassen.??

Kein Mensch kann ein Land gut heißen, indem öffentlich gehenkt wird, die Alternative zu Ahmadinedschad war ein großer Henker.

Es war eben überstürzt und politisch ein Weg in die Sackgasse – nun beginnt der stille Kampf ohne Stille! Gewalt sind auch Massendemonstrationen wenn sie in die Gewalt gelenkt werden können!

So wie die Frauen Kopftücher trugen so können sie diese auch ablegen – so wie kleine Rollkommandos diese Frauen angreifen so können etwas größere Rollkommandos Erstere in die Flucht schlagen. Ein Stock in die Speichen ihrer Mopeds, mehr braucht es gar nicht.

Nicht die große gesteuerte Aktion sondern die Vielheit der ungesteuerten Aktionen brechen ein altes System auf! Was danach kommt muss aber dennoch kein westliches System sein! Die Masse ist nur der letzte beschlossene Akt!

Wenn die Leute Nachts auf ihre Dächer steigen und politische Parolen rufen dann hat dies eine kulturelle Kraft die sich lange durchhalten lässt aber Verräter sollten sich dann auch nicht mehr sicher fühlen dürfen! Wenn Israel aber seinen lang gewünschten Weltkrieg beginnt dann damit sofort Ende. Im Krieg gibt es keine Revolution!

Wo stehen in Deutschland Leute auf den Strassen und rufen ihre Meinung heraus – in kurzen aber griffigen Parolen?

Ohne Anmeldung denn Meinungsfreiheit ist auch die Freiheit es sofort zu sagen! Wir können als so von den Iranern noch viel lernen!

Die klaren Worte werden die Waffen der Zukunft sein auch gegen eine Weltzentralregierung!

So darf das Wort Krieg in Afgahnistan nicht gelten, weil ein Krieg nur dann ein Krieg ist, wenn die Militärführung dies aus taktischen Gründen so will! Sonst könnten ja die Angegriffenen (sie leben in diesem Land) plötzlich keine „Terroristen“ mehr sein sondern werden zu Partisanen!

Die dürften dann aber auch den Angreifer in dessen Hinterland angreifen!

Wahr ist: Die Deutschen wurden in viele Kriege gezwungen von einer undemokratischen Regierung, weil sie den Willen des Volkes missachtet!

Dieses Demokratieproblem beweist warum Regierungen die tätigsten Feinde der Demokratie sind! Ob ein Führer oder ein König oder sonst ein Grußonkel den Willen des Volkes missachtet – es bleibt doch das Gleiche!

Die *AntiIranPropagandaShow soll nur eines bewirken – die Deutschen auf den nächsten Krieg vor zu bereiten.

Es ist schon traurig das die einzige Partei die ex SED sein muss – die den Mehrheitswillen der Deutschen in dieser Frage ausdrückt.

Weil aber niemand wirklich gezwungen ist in diesen Krieg zu ziehen, so ist der Widerstand dagegen auch nur sehr lau! Politik wird nicht mehr bei Wahlen entschieden, dass müssen die Iraner jetzt lernen aber auch wir Deutschen werden es bald noch lernen müssen!

Deshalb fange man am besten gleich damit an!

Glauben sie, das es weniger Millionäre gibt, wenn das ihre geliebten Propagandablättchen schreiben? Solange die SchuldenGuthabenUhrhttp weiter immer schneller rennt um so reicher müssen die Leute von der Hochfinanz werden – ob es dabei ein paar Millionäre weniger gibt spielt dabei keine Rolle – denn jeder Schuld steht auch ein Guthaben gegenüber – und ein Eigentümer der dieses auch besitzt!

So ist Krieg eine Friedensmission und der Geldadel verarmt – die Nutten zahlen für jeden Freier eine Gebrauchtwagenprämie und Leute passt auf die Wörter auf – benutzt nicht die Korrekten = Richtigen = Vergifteten —- benutzt die Eigenen = Klaren = Individuellen!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 26.06.2009 00:15 — badhofer

    Unser Streben wird ausschließlich von den Gesetzen der Natur bestimmt,
    die Politik kann diese Gesetze maximal etwas verzögern oder beschleunigen,
    nicht aber aufheben.

    :: :: :: :::::: :: :: ::