meer

° Der Angriff der Morgellons ° Mittwoch, 18. Februar 2009

, , , ,

Geheime Flugzeuge sprühen giftige Flüssigkeiten über unsere Köpfe aus, das nennt man „Chemtrails“, darin enthalten ein genetisch verändertes Bodenbakterium das als Transporteur der Morgellons dient?


Qelle

Diese Morgellons sind technische Gebilde, die aus der Nanowelt kommen, ihre Basis ist Silikon und sie halten thermische Temperaturen aus, die Stahl schmelzen lassen. Sie verhalten sich als intelligente Nanoröhrchen und leben in den Nervenbahnen unter der Haut, sie machen ihre Opfer fast Wahnsinnig. Das Wort: Morgellons kommt auf 500 000 Treffer bei Google. Ihre Verbreitung nimmt rasant zu.

Bei solch seltsamen Dingen kann man natürlich zu aller erst an Quatsch denken denn unser Gefühl sagt uns: „Wenn das stimmen würde dann würde unsere Regierung (mainstreamMedien) uns davon schon erzählt haben! Wir gehen ganz normal davon aus das unsere Eltern uns beschützen, so wird es wohl Papa Staat auch tun? Was ist aber wenn der Staat ganz andere Aufgaben hätte, die in geschlossenen Zirkeln festgelegt werden?


Qelle

Das es diese Zirkel gibt daran besteht jedenfalls kein Zweifel! Es bleibt also eine Glaubensfrage oder die Frage wie viel Horror der einzelne Mensch aushält? Es fällt jedenfalls auf das eine Gentechnik vom Markt nicht gewollt ist aber von der Konzernpolitik in den Markt per Dekret hinein gepresst werden soll. Es geht dabei um das Nahrungsmonopol. Sollen Morgellons dafür da sein die natürliche Umwelt vor dem Menschen zu sperren? Reagieren diese Fäden auf Funksignale? Kann man sie zu Schläfern machen? Welch ungeahnte Möglichkeiten der Macht? Das Volk würde auf Knien betteln wenn man es körperlich beherrschen könnte.

Sofort teilt sich die Welt in zwei Teile:

Der eine Teil sagt:
„Unmöglich weil eine Verschwörung und Verschwörungen sind Krank, Unsinnig und Gefährlich.

Der zweite Teil sagt:
„Es ist möglich weil die verschwörerische Macht weis das der Planet sterben wird aber sie wollen ihr System nicht anpassen, weil es ihnen die Macht gibt solche Entscheidungen zu treffen: „Die da Bevölkerungsreduktion“ heißt. Das Ziel liegt bei 666 Millionen Menschen auf der Erde. So stellt sich dann die Frage? Wenn man es machen würde, wie müsste es man dann machen? Wenn es die Leute merken würden dann käme es zu eine Revolution! Wenn es die Leute aber eines Tages merken dann könnte es für eine Revolution zu spät sein. Man hört dies meist am scheppernden Schließgeräusch und man spürt die Sehnsucht nach dem nahen Baum, der nicht mehr zu erreichen ist!

Man sollte also solchen Berichten nicht gleich die logische Tür zu schlagen sondern ein Auge in seinem Umfeld haben!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 23.02.2009 14:56 — Seriola

    mir erscheint das video oben eigenartig.
    bei youtube gibt es bessere videos von der absolut realen “morgellons disease”, leider nur in originalton.

    :: :: :: :::::: :: :: ::