meer

# Das billigste Heilmittel einer mortus Gesellschaft # Mittwoch, 17. August 2016

, ,

In Überschallgeschwindigkeit zerreißen die Bindungen zwischen Mann und Frau als auch zwischen den Mitgliedern der Sippen.

Die Gesellschaft zerlegt sich in eine Einzelkämpfergesellschaft, in der die Leere der Gegner ist.

Das alte Wort gilt, das man die Finger leicht brechen kann aber nicht die Faust!

Die mechanisierten Wortwaffen, der Ignoranz und ihrem Antisemi, der verdrehten Sprache, ihrem Tsunamischwall an inhaltslosen Fremdworten weisen uns dabei den Weg.

Es gibt nur ein einziges Heilmittel aber es wird knapp – +++ … +++ – noch zu haben!

In Zukunft werden wir uns wohl Roboterkinder bauen und die herrlichsten Selbstmordmaschinen erfinden!

Wer das wirkliche und echte Leben sucht, darf bald an einem Krieg teilnehmen, und frei von jedem Gesetze sein!

Die mortus Gedanken, der Jungen sind ihnen implantiert, um ihre Bewegung in ein Zittern zu verwandeln.

Die Revolution beginnt immer im Geist und der Schlacht der Worte.

Sie beginnt in den Verbindungstunnel der Worthöhen und ihren Angriffsätzen.

Bevor der Sturm losbricht ist die Windrichtung schon beschrieben und die Schiffe auf dem Weg.

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 26.12.2007 01:11 — Frank Bauer

    Sehr gut formuliert – aber absolut unvollendet! In diesen Gedanken, die dazu geführt haben, war mehr, als hier zu finden ist.

    Bitte vollenden Sie es – machen Sie es schlüssig – seien Sie etwas “fleißiger”!

    Im übrigen: Es gibt wirklich nur ein einziges Heilmittel und das ist die Liebe – generell und speziell repräsentiert und Normen (Gesetze) gebend durch ihren bekanntesten und deutlichsten Verkünder und der heißt nun mal Jesus Christus – auch wenn das vielen nicht gefällt.

    :: :: :: :::::: :: :: ::