meer

° Bildzeitung Pervers ° Donnerstag, 01. April 2010

, , ,

Bildzeitung Pervers

Da ist der sexuelle Missbrauch von Kindern in aller Munde und die Blödzeitung propagiert diesen Missbrauch sogar noch.

Sei es aus purer Dummheit oder aus hinterhältiger Absicht heraus, das was sich derzeit in den Kirchen abspielt scheint aber auch einen ganz anderen Zug zu bekommen.

Hier soll wohl eine Organisation zerstört werden, so wie man die SPD zerstört hat und so wie das Merkel die christliche Partei gerade zerstört. Wo mag da wohl der Generalplan liegen?

Die Kirche kann sich noch retten, weg mit aller Neumodigkeit, hin zur schlanken Organisation, weg von der Kirchensteuer und hin zum alten Ritus, weg vom Papst und hin zu einer Vereinigung der Ostkirchen, die Messe gibt es dann wieder auf Latein.

Da wird ein 12 jähriges Kind betäubt und missbraucht und der Blödschreiber macht daraus ein „Wildes Leben.“

Diese Frau ist zu einer wirklich großen Sängerin geworden und der Antrieb kann durchaus diese Persönlichkeitsstörung sein.
Ein Weg der zwar nachvollziehbar ist aber kein Weg der für Erfolgstypen zu empfehlen ist.
Könnte es vielleicht dennoch sein, das sexueller Missbrauch von Kindern, in einigen Kreisen, ich meine nicht die unteren Schichten, sogar zu einer Geheimkultur gehört?

Man breche den Willen des Kindes, um ihn dann in die eigenen Projekte ein zu setzen. Der Ohnmächtige, wird danach mit allen Mittel zur Macht streben und diese als Selbstzeck gebrauchen und so seine Aufträge auch ausführen – oder eben in aller Stille zusammenbrechen.

Aus dem Medienlager scheint in dieser Hinsicht das große Schweigen zu kommen denn dort ist auch das Zentrum der Macht.

Der werden alle möglichen perverse Richtungen als Normal deklariert. Da wird so getan als ob es nur Bioschwule gibt und die kranken Opfer können sich kaum erheben. Vielleicht braucht es erst eine Akt der brutalen Rache, dass Bildblöd aufwacht?

Jungen haben eine sehr instabile Phase wenn sie aus der weiblichen Seite hin zu ihrer Bestimmung gelangen, genau dort warten die Täter als auch die Umdefinierer, denn aus den Opfern werden wie schon gesagt nicht immer große Künstler sondern auch die neuen Täter!

:: :: :: :::::: :: :: ::

your_ip_is_blacklisted_by sbl.spamhaus.org