meer

# Aufkleber im Wandel der Zeit und gegen den Tot! # Freitag, 22. November 2019

, , , ,

Aufkleber im Wandel der Zeit und gegen den Tot!

Ich erinnere mich, wie wertvoll echte „Westaufkleber“ waren, wenn wir von der Leipziger Messe, vom Beutezug zurück kamen. Ich war Jung und genoss es in der DDR zu reisen, in eine westliche Welt. Ich erinnere mich an mein bestes Beutestück namens „Kruppstahl“ … !

Dieses faule Ding, namens DDR brach dann endlich zusammen und 1990 reiste ich per Direktverbindung, Düsseldorf Chemnitz wieder in die Heimat ein. Ja ich war ein echter Flüchtling! Ich hatte das Fenster im Bahnabteil geöffnet, ich schaute auf meine Stadt Chemnitzt, diese damals widerwärtige graue kaputte schmutzige Stadt, in den Augen meiner Freunde aber feierte das neue Leben, ich wurde wie ein Staatsgast empfangen. Als ich den Bahnhof verließ um mich zu einem sehr preiswerten und immer fahrbereiten Nahverkehrsmittel hin zu bewegen, den Schwarztaxis, da traf mich ein Aufkleber, angebracht von damals noch echten Neonazis, die noch die Linken verprügelten und nicht umgekehrt. Darauf stand „Gegen die Balkanisierung Deutschlands – NPD“. Ich konnte mir damals nicht einmal vorstellen, das Deutschland sich Balkanisieren würde und weil der erste Dolf, einst nur vegetarisch essen wollte, so sind alle Vegetarier heute auch nur Nazis!

Heute treffe ich auf einen Aufkleber der gibt bekannt „FCK AfD“ – dieses Ding bemüht völlig inkonsequent die Vokal freie Sprache, namens Hebräisch zu immitieren. Eine Mischung aus Denglisch und Abkürzung, will mir vermitteln das Ficken etwas böses ist oder was? Wahrscheinlich waren die Designer brutale Arschficker und übertrugen ihre perverse Phantasie in die Öffentlichkeit, als das dies die Schüler der nahen Schule dies auswendig lernen sollten.

Eigentlich sind 99 Komma 99 Prozent aller Aufkleber sinnloses Zeug und sie verschandeln eher als das sie verschönern. Noch bringen die Autobesitzer diese Dinger, nur an ihren eigenen Autos an, was sich auch verändern ließe. Ich habe einen Aufkleber entwickelt, den ich nicht verkaufen will, sondern ich will euch auffordern diesen selbst her zu stellen.

Es geht um Georges Lakhovsky – die „Lakhovsky Antenne“. Hintergrundwissen findet man bei Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl Stichwort: Scalarwellen und Torkado, bei „Dipl.-Phys. Gabi Müller“:http://www.viva-vortex.de/texte/.

Es geht um die G4 und um die G5 Netze die im Aufbau sind – es geht um Abwehrmittel!

Es geht da besonders um Interessen im Multi Abermilliarden Bereich und um die Masse an Menschen, die darüber nicht nachdenken wollen, weil ihre Endgeräte zu ihrer Steuereinheit gehören, ihr Gehirn ist da schon eine Subebene. G5 hat die Qualität mit unserem elektrischen Feld zu agieren und es zu modulieren.

G5 hat das Zeug dazu, uns nieder zu machen, ohne das es in einer Demokratie der Multimilliardäre dafür irgend eine Hilfe käme.

Deshalb habe ich mich schon vor längerer Zeit auf den Weg gemacht um eine praktikable Lösung zu suchen, um uns weitgehend abschirmen zu können. Diese Antenne kann mit Kohle (Laserprinter) gedruckt werden oder besser noch in Metallfarbe, so leitfähig wie möglich – Gold! Sie sollte flach aufliegen und in der Umgebung verteilt werden. Sie sollte nicht völlig Exakt sein. Ich halte bewegliche Antennen für nahezu Ideal. Sie würden den Scalarwellenanteil schlucken, der biologisch interagiert. Wer verfügt über technische Möglichkeiten um Aufkleber oder Schablonen herzustellen? Haltet bitte das Geschäft so klein wie möglich, es geht um Masse und um viele Menschen die sich daran beteiligen, im eigenen Interesse, in deiner Nähe!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::