meer

° Atomarer Erstschlag gegen Russland ° Donnerstag, 15. Dezember 2011

, , , , ,

Die Russen werden provoziert auf allen Ebenen, nun kommt die BlumenRevolutionsVariante wieder einmal ins‘ Spiel.

Doch gefährlicher als Alles ist die Möglichkeit eines Erstschlages, also eines großen atomaren Angriffs auf Russland.

Weshalb spielt der gerittene Adler (USA) völlig verrückt und warum schweigen die Postillen in Deutschland? Es dauert nicht mehr lange, dann stehen nicht nur Abwehrraketen in Kaliningrad, die dann die Polen treffen (ihre Sache und ihre Dummheit in Sachen Weltkrieg), sondern Europa wird wieder zum Ziel der russischen Atomwaffen.

Die Russen sprechen es laut aus und der Westen tut so als würde dies schon vorbei gehen, mit den „richtigen“ Präsidenten, einen mafiösen Oligarchen!

Die USA kann keine Kriege mehr bezahlen wenn sie keine Dollar mehr generieren kann und ihr System steht vor dem Aus! Der Euro steht auch vor dem Exit, er ist der Versuch eine Währung ohne Nationalstaat zu gestalten, aber die Bürger wollen keine vereinigten Staaten von Europa! Woher stammt die Furcht, dass man einen Erstschlag in Betracht zieht, also völliges Risiko geht, weshalb denkt man, dass die Russen etwas Dämlich geworden sind?

Aber es geht um Uns und nicht um die fiskalisch gerittenen Amerikaner.

Russland hat das was Deutschland nicht hat und Deutschland hat das was Russland braucht!

Russland kann uns atomar beschützen und die Amerikaner verlieren dann die Kontrolle über uns, ein Blick auf den Atlas zeigt, dass wir von Berlin nach Peking mit dem Auto fahren können!

Wenn Europa am Euro stürzt wird die Wut auf die Deutschen fast irrational Groß sein. Aus der Eurorettung wird die Versklavung werden und man wird den deutschen die Schuld geben, denn der Eurozentralstaat ist ihr Projekt, so wollen sie aus den Besatzungsstatuten ausbrechen.

Wenn der Euro fällt gehen die Grenzen zu, die EU Behörde wird zwar kreischen aber Defakto wird es zu einem Wirtschaftboykott gegen Deutschland kommen.

Nun konvertiert der russische Rubel zu einer energetischen Deckung (Gas), und mutiert so zu einem PetroRubel, die Deutschen werden ihr Gas damit bezahlen müssen und sie können so viel liefern wie sie wollen um die Rubel zu erwirtschaften. Russland hat Energie, Rohstoffe, die Verbindung nach Asien, Nahrung, und militärischen Schutz.

Somit würde Deutschland und eventuell auch Frankreich, die Angloamerikanische EU verlassen, und somit den gefürchteten „Sonderweg“ gehen. Wir lernen dann Russisch in der Schule und die Russen lernen Deutsch!

So gefährlich ist Putin, der den WeltVasallenStaat ablehnt und sich mit China in dieser Frage einig ist!

SpiegelOnlineZitatAuszug:

Nun spricht der russische Nato-Botschafter Dmitrij Rogosin im Interview Klartext: Er hält den amerikanischen Raketenschirm auf europäischem Boden für illegitim und deshalb für ein legitimes Angriffsziel.

Rogosin: Wer unsere Bedenken nicht ernst nimmt, spielt mit dem Feuer.
Damit treibt man keine Scherze, Russland jedenfalls nicht. Das wäre ein Verbrechen gegenüber unserem eigenen Volk.

Und wenn die Nato jetzt ihren Abwehrschild verbessert, werden wir leider unsere Schwerter schärfen müssen. Die Raketenabwehr in Europa ist eine amerikanische Provokation.

Rogosin: Wir kennen diese Argumente, verfügen aber über Informationen, dass die Amerikaner auch Interkontinentraketen abfangen können. Amerika geht es darum, sich selbst unangreifbar zu machen.

SPIEGEL: Das Ziel der Raketenabwehr sind Raketen aus Iran…

Das ist so, als würde ich feststellen, dass unsere künftigen Raketen in Kaliningrad der Anti-Terror-Bekämpfung dienen.

Rogosin: Wir sind bereit, unsere Radarstationen in Aserbaidschan und Südrussland zur Verfügung zu stellen, wenn wir gleichberechtigte Partner auf Augenhöhe sind. … Es stößt dem Kreml zunehmend unangenehm auf, dass die Amerikaner uns offenkundig für dumm verkaufen wollen.

Wenn ein Verbrecher mit Messer und Wodkaflasche in dein Haus eindringt, schaut doch jeder zuerst auf das Messer.

Rogosin: Dieser Logik hing Michail Gorbatschow an. Er hat die Lage seiner westlichen Partner gut verstanden, die Situation im eigenen Land aber so wenig, dass dieses Land, die Sowjetunion, von der Landkarte verschwunden ist.

Weder Präsident Medwedew noch Wladimir Putin werden diese “Heldentaten” Gorbatschows wiederholen.

Rogosin: Wir sind nicht gegen Amerika, sondern gegen eine Welt, in der eine Macht alles dominiert.

Rogosin: Unser Ziel ist die europäische Integration Russlands. Nicht als Mitglied der EU, sondern als enger Bündnispartner.

Rogosin: Indem jeder sich um sein politisches System kümmert. Die Amerikaner halten ihr System für gut, ich nicht. Da haben zwei Parteien seit Jahrzehnten die politische Macht monopolisiert. Und England ist eine Monarchie.

Rogosin: Wir werden die totale Islamisierung des Nahen Ostens und Nordafrikas erleben. Dort wo der Westen seine Muskeln gezeigt hat, von Tunis über Libyen und Ägypten bis hin womöglich zu Syrien, werden massenhaft Taliban-ähnliche Kräfte auftauchen. Europa wird dabei als erstes unter die Räder kommen. Und in Europa wird als Reaktion auf die Islamisierung, wie wir sie in Ländern wie Deutschland, Frankreich und Belgien sehen, der Faschismus wiederauferstehen.

Bildquelle: Wikipedia

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 18.12.2011 01:55 — rumpelstielzchen

    Nicht so hastig mit den (jungen)Pferden bitte !
    Solange bestimmte Länder, auch Rußland, an den hinreichend wiederlegten Thesen zur Schuldfrage am Weltkrieg in zwei Teilen und anderen Lügenphantasien festhalten, um sich damit Vorteile zu verschaffen ist es nicht möglich Partnerschaften auf Augenhöhe einzugehen.
    Der 1939 abgeschlossene Hitler-Stalin Pakt wurde von der SU dazu benutzt verlorene Gebiete wieder einzugliedern, die Rüstung voranzutreiben und die strategische Aufmarschbasis gegen Westen auszubauen. Spätestens aus heutiger Sicht muß diese Pakt als geschicktes Hantieren gesehen werden, wenn die Forderungen Stalin v. November 40 herangezogen werden.
    Das damalige SU hat sich damit als ein Bündnispartner erwiesen, der seinen Partner würgend in seine Arme schließen wollte…
    War nicht die Weltrevolution deren erklärtes Ziel?
    Ich bin andererseit keinesfalls davon überzeut, daß Deutschland bis zu dem genannten Zeitpunkt die Absicht hatte den Präventivschlag zu führen.
    Verdächtig schnell war man damals auch wieder mit dem Partnern des WK I einig, die Rußland bereits vor dem Kriegseintritt massiv unterstützten. Immerhin hatten diese “vergessen” auch der SU für den “Überfall” auf Polen den Krieg zu erklären.
    So wünschenswert und nützlich eine Partnerschaft für beide wäre, so muß doch jedem Fall dem eine umfassende schonungslose Aufarbeitung aller, ohne Ausnahme, mit dem Krieg im Zusammenhang stehender Fragen erfolgen!
    Ein Rest von flauem Gefühl würde mir lange Zeit erhalten bleiben und nur weichen, wenn auch eine mögliche militärische Umklammerung wirksam ausgeschlossen sein würde.
    Wer die OMF-BRD steuert ist klar, aber welche Hintergrundmächte spielen in Rußland mit?

    vergl.
    Molotows Besuch in Berlin 12./13.11 in Berlin u.a.m
    Gespräch Hitler Mannerheim
    Bücher Viktor Suworow-Der Eisbrecher u.a.
    Fackelmännerbefehl
    Angriffsplan Shukow
    div. Veröffentlichungen z.B. Magenheimer, Scheil u.a.

    :: :: :: :::::: :: :: ::