meer

# Roman: General Vlad Sonntag, 10. September 2017

,

Ich denke das ich diesen Terrorlastigen Zeiten, versucht sein könnte, die Geschichte des Terrors, ganz friedlich im Roman, zu erweitern.

Diese Version gibt es jetzt als Buch als auch für nix und zum verschenken !

Die seltsame Fiktion in der scheinbahren Realität will uns weis machen, das Terror völlig Primitiv sein muß und nie eine strategische Reaktion auf unsere geführten Kriege sein kann.

Der Scheinbahre tötet Irgendwen und als Reaktion tanzen die Sicherheitsbehörden im Büro bei Proseko.

Diese seltsame reale Fiktion will ich in diesem Roman etwas anheizen, weshalb trifft der Terror unbedingt immer die Falschen?

Sind die Akteure völlig inkompetent, unterwandert, fremdgesteuert, Phantasielos?

Oder alles zur gleichen Zeit?

Bei General Vlad geht es nun wirklich besser – ein Terrorkochbuch!

Ich würde gerne noch eine Geschichte hinzufügen, in der zwei politische Figuren in unterschiedlichen Ländern, exakt zur gleichen Zeit verschwinden – jeden Monat neu – einfach nur fort – ein leerer Raum ohne Information, der sich selbst zu füllen beginnt. Ein Terrorkopf, der in diesem Spiel medial und politisch denkt, der die visualisierten Geschichten nutzt um ihren Faden durch die Tat weiter zu spinnen – auch so ein Geldtyp, dem es zu Langweilig ist auf dem Planeten!

Das würde dann zu einem neuem Buch führen, diesmal ohne Bilder?

… … …

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::