meer

° Die Henkerschlinge ° Montag, 09. Mai 2016

, , ,

Die Henkerschlinge hat als Knoten, eine sehr spezifische Bedeutung aber man kann unterscheiden, ob man sich die Schlinge selbst um den Hals legt oder ob es ein Anderer für einen macht!

Macht man es selbst dann hat man die Wahl zwischen Drosseln und Hängen. Es geht also im wesentlichen um den freien Fall und nicht um das einfache Sperren der Atmung!

Letzteres sei bitte nur für echte Masochisten erwähnenswert!

Der lustige Selbstmord geht auch wirklich nicht mit einem Seil.

Wenn man aber im freien Fall sterben will dann sollte man doch wenigstens den einzigartigen Moment der Schwerelosigkeit genießen.

Mit etwas Freude zu sterben ist doch allemal besser, als freudlos an der Rahe zu baumeln!

Natürlich kann man auch strafrechtliche Verbote umgehen und hochkonzentriertes Glück zu sich nehmen, aber dies ist eine fatale Sache, weil dann das Sterben schwer wird!

Wenn man aber schon Freudlos gelebt hat dann sollte es doch noch etwas nett im letzten Sekündlein sein!

Wenn es gar schnell gehen muss, kann ein zünftiges Strangulieren auch eine halbe Stunde und länger dauern!

Außerdem ist Zeit im Sterben auch noch Relativ, so das aus Sekunden, Stunden, Wochen, Monate – werden können und dann beginnt auch noch die leidliche Wiedergeburt.

Alles in Allem liegt in jedem Problem ein Paradox und wer dieses in einem einfachen Satz aufsagen kann, der weiß auch Bescheid, das es im Leben immer drei Möglichkeiten gibt und nie zwei oder auch ein paar mehr.

082010
3/2013

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 20.09.2009 22:49 — henneli

    und tschüss!!!!!!!!!!!!!!!

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  2. 23.04.2010 03:32 — Karl

    Mach´s gut!!!

    :: :: :: :::::: :: :: ::