meer

# Die Hasser und das Wort „Hass“ Donnerstag, 21. Juli 2016

Die Hasser und das Wort „Hass“

Die Hasser hassen selbst und kennen das blanke Gefühl Hass, in keiner Weise!

Sie hassen die Wörter, die sie nicht okkupieren können, deren Besetzung ihnen nicht gelingt:

Volk, Volksherrschaft, Mann, Frau, Familie, Ehre, Wahrheit etc.

Diese Hasser wissen, das sie die Verräter sind, was in der Geschichte allerdings nichts neues ist, das die „Elitären“ sich an die Besatzer verkaufen, des eigen Machtinteresses wegen.

Sie finden den Verrat am Volk als Ehrenwert, er dient ihnen selbst und einer Sache, die dieser Elite dient!

Echter Hass brennt dich aus, dieses Gefühl wird zu Kokain im Blut, es überrennt dein Ego. Niemand wird dich mehr stoppen können, es ist wie Porsche fahren mit 300 über die Autobahn, allerdings ohne Lichtmaschine.

Die Wortbesatzer wollen aber nur die Gegenwehr diffamieren, sie wollen die Globale Einheitssoße, sie wollen die Nation vernichten und alles was eine Nation ausmacht!

Benutze die „verbotenen“ Wörter, die Sperren existieren nur in deinem Kopf:

Wenn der Neger ein Neger ist dann ist der Neger ein Neger – so wie eine Rose eine Rose ist!

Ihre gewaltfreie Sprache ist Gewaltverstecksprache – versteckte Gewalt gegen offene Gewalt – deshalb können sie die Hassthese nicht fallen lassen!

Als ich 1984 im Hass ausbrannte, hatte ich das Ende vor mir, ein Bekannter von mir hängte sich einfach nur auf. Deshalb wäre ich zum Selbstmordattentäter geworden, Quecksilberzünder und Feuerlöschgasflaschen – Magnesiumpulver und Kaliumpermanganat, wären meine letzten Freunde gewesen.

Den Initialzünder „Knallquecksilber“ habe ich nie gebraucht, die Friedrichstrasse ist stehen geblieben, es war allerdings nicht meine Entscheidung!

Hinterfragt stetig und ständig die Falschwörter eurer Gegner, vor allem wenn sie im Fremdwortmantel kommen, wenn jeder glaubt zu wissen was gemeint ist!

Eindeutschen – Eindeutschen – Eindeutschen – Aussprechen – Aussprechen!

Dem Lügner die Lüge – der Lüge die Wahrheit!

weltenaufgang
  1. Weltenaufgang – FatzeBuch

Sie sind gute und billige Trainer, sie tranieren uns am negativen Beispiel, die Herrschaft über die Wörter – die immer zur Herrschaft über die eigenen Gedanken wird. Die Argumentation beherrschen sie schon länger nicht mehr, sie lügen also nicht der Lüge wegen – sondern der Manipulation wegen. Aus gleichem Grund dürfen wir auch lügen!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::