meer

° Der logische Pazifismus als gemeinsamer Weg Sonntag, 25. Januar 2015

,

Der logische Pazifismus als gemeinsamer Weg

Wir kämpfen für eine bessere Welt gegen einen beinahe übermächtigen Gegner. Das WIR bestimmt deshalb auch über unsere Kampftaktik und über unser gemeinsames Band. Unser Gegner wird politische Ausgrenzungen auf allen Ebenen durchzusetzen versuchen, weil er nur so das zerTeile und beHerrsche Prinzip umzusetzen vermag.

Weil aber die Form des Kampfes, bei einem Sieg, auch das Danach bestimmt, so kann man sich keinen falschen Hoffnungen hingeben, durch einen Gewaltruck, endlich die Zeit zu verkürzen, vor allem dann nicht wenn diese Hoffnung noch gezielt gesät wird.

Der logische Pazifist kann deshalb durchaus Wut im Bauch haben, er nutzt diese Kraft. Ein Dampfkessel kann explodieren als auch eine Dampfmaschine antreiben!

Der erste Weg dazu ist immer die Sprache, die Benutzung der Worte. Worte sind wie Höhen für Artilleriestellungen, es ist die moralische Oberhoheit, im logischen Pazifismus fließt diese zu und nicht ab!

Alle politischen Ausgrenzer, können ihr Tun lassen, wenn sie dem Inhalt des Anderen nicht folgen wollen, wohl aber seinen logischen Pazifismus als gemeinsames Band achten und würdigen können.

Nur so kann etwas Politisches entstehen was übergreifend ist. Der Wunsch nach Gemeinsamkeit ist verständlich aber nicht notwendig. Wenn die Verschiedenen sich im Konvoi bewegen, die Matrosen aber stetig von Schiff zu Schiff wechseln ohne gegeneinander zu kämpfen, so wird das Spektrum breiter und breiter, was bei einer Vereinigung nicht lange zusammenhalten könnte – dazu braucht es aber eine zementierte gemeinsame Grundeinstellung, die keinem Gefühl folgt, weil sich Gefühle am leichtesten beeinfussen lassen. Genau diese Beeinflussung ist die Hauptkampfkraft unseres Gegners!

Da alles nur einfachsten Regeln folgen kann, weil es sehr weit Übergreifend sein muß, so will ich es nun versuchen:

Das Gemeinsame liegt nicht in der Weltanschauung, sondern in der Kampftaktik, deshalb müssen „Ausgrenzer“ ausgegrenzt werden!

Nach einfachsten Regeln können sich hochkomlexe Schwärme bilden, die zu irrwitzigen Manövern fähig sind, wenn sie nun noch aus der dialektischen Falle heraus kommen.

Wenn dir nur noch zwei Wege bleiben dann nimm immer den Dritten!

Asynchrone Kriegsführung die in einem Buch zusammengefasst sind, was an jeder Militärakademie gelehrt wird. Sun Zi.

Die großen Zampanos die uns lenken und leiten, wissen sehr genau, das sie eine erbärmliche Minderheit darstellen, aber durch ihre Herrschaft über das Geld, können sie stetig Resourcen generieren.

Als erstes, das geschieht derzeit, wird man also ihre Bewusstseinsindustrie angreifen müssen, deren Kernbasis ihre °Glaubwürdigkeit° ist. Sie werden kaum noch in der Lage sein ihre Taktik zu ändern, die im wesentlichen auf der Kraft der Ausgrenzung basiert und diese auf der menschlichen Furcht, ausgegrenzt zu werden.

Die Antwort ist Gemeinschaft zu bilden und ihren „Heiligenschein“ als Straßenlaternen um zu funktionieren.

Das Böze: ist wahlweise der Nazi, der Konterrevolutionär, der Pöpel, der Stammtisch oder die Hexe, der Teufel oder was auch immer – wenn es nur der Böse sei!

Das Gute ist immer der Herrscher und seine moralische Überlegenheit.

Kann ich mich also mit einer Hexe verbünden?
Nein!
Kann ich mich mit einer Hexe verbünden die den logisch pazifistischen Weg geht?
Ja!

Kann ich mich mit einem freundlichen gutherzigen Menschen verbünden, der mir vorschreibt, das ich dann andere Bündnisse nicht eingehen darf?
Nein – im Gegenteil!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 26.01.2015 00:23 — ?ekero?lu

    Wer beherrscht (auch) in Deutschland die “Kulturindustrie”? Das Bertelsmann-Kartel! (Etwa 80 %). Einige machen zwar nicht (mehr) mit, wie Udo Ulfkotte – “Gekaufte Journalisten”. Aber sonst? Diese “Industrie” ist in der Lage, mit ihren pseudowissenschaftlichen Umfragen und manipulierten Berichten Tausende von Menschen auf die Strasse zu bringen. Das Ziel ist anscheinend: Deutschland soll sich “abschaffen!”

    :: :: :: :::::: :: :: ::