meer

° Die Weihnachtsmannverschwörungstheorie ! ° Dienstag, 22. Dezember 2015

, ,

Diese Verschwörung ist keine Theorie, obwohl niemand bisher genau sagen kann wie sie zentral gesteuert wird.

Mütter und Väter, Großmütter und Opas, belügen ihre Kinder.

Sie brechen ihr Vertrauen und geben später vor, dass sie dies alles nur aus Spaß gemacht hätten, eine typische Banalisierung.

Sie erzählen den Kindern eine Lüge, dass es einen Weihnachtsmann gibt, der sie belohnt oder bestraft, je nachdem ob sie sich dem Willen der Gesellschaft gebeugt haben oder auch nicht.

Sie belügen ihre Kinder und setzen dabei Psychotaktiken wie Rückzählhypnose als auch das Pawlowsche Belohnungssystem ein, hierbei werden die belogenen Kinder in ihrem Verhalten zwangskonditioniert.

Ob diese wichtigen Bezugspersonen, einschließlich Lehrer und Kindergärtner, Literaten und Filmschaffende, selbst über einen freien Willen verfügen, ist zu stark zu bezweifeln, diese Menschen sind dann in die Gruppe der Leutomaten ein zu ordnen.

Einige wenige wissen von zwar von ihnen, dass der Weihnachtsmann eine Erfindung der CIA und der Firma Coca Cola ist, aber sie sind nicht in der Lage die Verschwörung zu durchbrechen, da sie selbst, die ihnen gegebenen, posthypnotischen Befehlen unterliegen.

Als ich meinen Sohn im Kindergartenalter, über diese Verschwörung der Erwachsenen, ins‘ Vertrauen zog, da war er zwar sichtlich entsetzt aber er beschloss, von nun an für die Wahrheit zu kämpfen.

Alle Kinder, also die Mehrheit, als auch die Obrigkeit, setzten den Wahrheitssucher in die Welt der Irren, denn alle glaubten lügen zu müssen und erählten ihm vom Weihnachtsmann.

Das ging soweit, dass der Vater öffentlich, von den Kindergartenprofitanten, seiner „Lüge“ wegen, gerügt wurde.

Doch ich ging ehrlich mit meinem Kind um, da ich glaube, dass man Kinder nie belügen darf und so erzählte ich ihn, wie ich einst einem falschen Weihnachtsmann den Bart abgerissen hatte und er mich darauf in seinem Sack verschleppte, und ich mich unter Schock und Luftnot, in einem Schneehaufen kopfüber wiederfand.

Mein Kampfeswille imponierte ihm und ein Jahr später hatte er die Gruppe schon gespalten, denn zwei Freunde von ihm glaubten nicht mehr der Obrigkeit und der höhnenden Mehrheit sondern beobachteten die Welt mit genauen Augen und fanden Fehler um Fehler.

Und es kam der Tag, als die Kindergärtnerin, als Vertreter der Obrigkeit, zugeben musste, dass der Weihnachtsmann eine glatte Lüge ist, aber sie log doch nur aus Spaß, als ob sie nicht gebildet genug gewesen wäre um zu wissen, das Kinder diesen Unterschied nicht kennen.

Dieser Wahrheitsbruch* lebt aber im Stillen in ihnen fort.

Ich frage die Mehrheit der Kinder, ob Eltern lügen dürfen?

Da erkannte mein Sohn, dass er zu einem „Held der Wahrheit“ geworden war und im Zweifel immer seinem Vater glauben würde.

Nun, ihr gescheiten Väter, denkt einmal nach und öffnet die Augen.

Jetzt!

:: :: :: :::::: :: :: ::

kommentieren

Die Mailadresse wird nicht mit angezeigt.

:: :: :: :::::: :: :: ::
  1. 05.12.2010 23:18 — Senta

    Und was ist mit der Zahnfee? Sie sollte bleiben, an ihr verdient auch keiner was..

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  2. 07.12.2010 02:52 — .

    Du wirst kein glücklichen Lebenabend mehr haben ,Hurensohn !!!

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  3. 07.12.2010 03:07 — .

    Da fühlst du dich kleiner Dreckswichser stark, warte ab ich ficke dein Leben du Drecksratte!!!!
    Ich tritt dich in die Heizung du Pissa , scheiss Drecksossi,hoffentlich geht noch mal so ein Atomkraftwerk wie das in Chernobel hoch ,dann seit ihr entlich ganz verseucht!!!

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  4. 07.12.2010 19:03 — Freigeldpraktiker

    Was der Weihnachtsmann so für Kumpels hat? Habe ich den Finger auf eine Wunde gelegt, das nun solch lahme Lohnschreiberlinge einher kommen?

    Na, dann mache ich ja etwas richtig!

    Bei der Zahnfee kneifen wir mal die Augen zu!

    :: :: :: :::::: :: :: ::
  5. 25.01.2013 08:48 — Harry Waltan

    Nichts ist schöner und nichts ist schrecklicher als die Wahrheit.

    :: :: :: :::::: :: :: ::